Team LL.jpg
Tag 2 LL.jpg

Lieber lächeln! - Danke Mama! - Hug your Fruit! EATYOURCITY.art

EATYOURCITY -  Künstlerinnen-Kollektiv Anja Roth - Sabine Mader. Wir entwickeln Konzepte für Projekte der Social Neighbourhood Streetart.

Partizipative Aktionen in Nachbarschaften, Communitys und Unternehmen zeigen Engagement, Verantwortung und Selbstwirksamkeit. Mit den Mitteln der Kunst und des Miteinanders öffnen wir Türen, Herzen und den Dialog.

Zum Beispiel Lieber lächeln! im Sommer 2020 in Mannheims Neckarstadt-West:
Bedarf an Reflexion, Offenheit und Veränderung ist in Brennpunktorten wie hier immer gegeben. In Pandemie-Zeiten – mit Maske und Misstrauen - mehr denn je. Kunst soll deshalb eingreifen und Nachbarschaften ins Miteinander bringen. Mit individuellen Artworks, kollaborativen Aspekten, digitalen Tools uvm.

Team: Anja Roth; Idee, Konzept, Artwork (Text und Bild), Organisation und Projektleitung / Sabine Mader; Fotografie (Artwork, Dokumentation und als Mittel der Wertschätzung) und Umsetzung / Sandra Tillmann; Recherche, Aufbau und Umsetzung ActionBound.

Team extern: Assistenz aus lokalen Kultureinrichtungen (COMMUNITYartCENTER und Akteur*innen kommunaler Jugendbeteiligung QUiSt/IKUBIZ, PR-Unterstützung.

Umfeld: Brennpunkt-Stadtteile wie die Neckarstadt-West haben großes Potenzial für unsere Aktionen. Unsere Kompetenz zur zugewandten Ansprache auf Augenhöhe ist zentral für das Gelingen. Der Umgang mit Ablehnung, Verweigerung und Misstrauen bleibt sensibel und konstruktiv.

Ressourcen: Künstler*innen, Technik, Assistenz-Team. Lokale soziokulturelle, soziale oder kulturelle Einrichtung als Headquarter, Projektraum und Ausstellungsbühne sowie als vertrauenswürdige lokale „Absender“ und als Ansprechpartnerinnen.

Zeit: 3 Wo Vorbereitung./ 6 Wo aktive Projektumsetzung für Teilhabe-Aktion, Open-Air-Ausstellung im Quartier, Actionbound/ Dokumentation ca. 4 Wo

Erkenntnis: Die direkt erlebbare, positive Resonanz zu den einzelnen Etappen des Projekts bestätigt unsere Annahme, dass Menschen sich öffnen, wenn man sie bittet, sie wertschätzt und ihnen den Dialog anbietet. Dies werten wir als Vertrauensbeweis und Belohnung.

Angebote sehr gerne auf Anfrage.